StartseiteLageplanKontakteSitemapLinks & Downloads
SUCHE: Telefonnummer: 01/40170
Sie befinden sich hier: Interne Ambulanzen
Interne Ambulanzen
Allgemeine und Notfallambulanz:
Ärztlicher Leiter:
OA Dr. Gernot Engstler

Spezialambulanzen:
Ärztliche Leiterin:
OÄ Dr. Eva Perneczky
  • Endokrinologie: OA Dr. Stefan Riedl
  • Gastroenterologie: OÄ Dr. Albina Innerhofer
  • Kardiologie / Rheumatologie: OÄ Dr. Eva Perneczky
  • Neuropädiatrie: Dr. Karin Fachathaler
  • Pulmologie: Dr. Veronika Kirchlechner
  • Urologie / Nephrologie: OÄ Dr. Ursula Wenninger

pflegerische Leiterin: DKKS Margareta Hrbek

Notfall-Ambulanz


0:00 - 24:00 Uhr

  • Versorgung akut erkrankter Kinder von
    0-24 Uhr, bis zum nächst möglichen Besuch bei der niedergelassenen KinderärztIn;
  • Übernahme der PatientInnen, die von Rettungsorganisationen gebracht werden;

Allgemeine Ambulanz

für Säuglinge, Kinder und Jugendliche


Ambulanzzeit:
Mo-Fr 8.30-12.00 Uhr
telefonische Terminvereinbarung für Durchuntersuchungen:
Mo-Fr 8.30-12.00 Uhr; Tel.: 40 170-2100 (Fax: -7100)

  • Durchunter-suchung und Begutachtung von Kindern, die von niedergelassenen ÄrztInnen zuge-wiesen werden;
  • Voruntersuchung und Indikationsstellung der Zuweisung zu einer Spezialambulanz;
  • Telefonische Beratung niedergelassener ÄrztInnen bei diagnostischen und therapeutischen Problemen;
  • Nachsorge der PatientInnen nach stationärem Aufenthalt - eventuell zur weiteren Diagnostik;
  • Langzeitbetreuung chronisch kranker Kinder.

Spezialambulanzen

Ambulanz für Anfallskrankheiten

Ambulanzzeit:
Mi, Do, Fr 8.30-12.30 nach tel. Voranmeldung
telefonische Terminvereinbarung und Befundauskunft:
Mi, Do, Fr 8.00-14.00; Tel.: 40 170-2071 (Fax: -7011)

Diagnostik und Langzeitbetreuung von Kindern und Jugendlichen mit Anfallsleiden (Epilepsie und sonstigen Anfälle wie Fieberkrämpfen, psychogenen (seelisch verursachten) Anfällen, Pavor nocturnus (nächtliche Angstanfälle).

Spektrum der Erkrankungen, die abgeklärt werden können:
  • cerebrale Anfallsleiden

  • unklare anfallsartige bzw. synkopale Zustände

Untersuchungstechniken:
  • EEG (Hirnstromableitung) und
    Langzeit EEG: Leistungsstelle EEG

  • Neurologische Untersuchung

  • psychologische Testverfahren (z.B. für "Intelligenz", Teilleistungsstörungen, Aufmerksamkeitsdefizit, Hyperaktivität, außerdem Verhaltensbeobachtung): psychosoziales Team

Kooperation:
  • Universitätsklinik für Psychiatrie des Kindes- und Jugendalters / prächirurgisches Epilepsie-Monitoring (EEG-Langzeitableitung) – Univ. Prof. Dr. Martha Feucht

  • Neuroradiologie der Univ. Klinik Wien – Univ. Prof. Dr. D. Prayer

Psychosoziale und neuropsychologische Betreuung für die Ambulanz für Anfallskrankheiten des St. Anna Kinderspitals:
  • Psychosoziale Beratung und Betreuung chronisch kranker und/oder behinderter Kinder und deren Familien

  • Neuro-/Psychologische Diagnostik: Leistungsdiagnostik, Entwicklungsdiagnostik, qualitative Teilleistungsdiagnostik, Abklärung der Persönlichkeit

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Ärzteteam, Physiotherapie, Logopädie und Psychologie

Die Ambulanz wurde gemäß den Richtlinien der Österreichischen Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie zertifiziert.

Ambulanz für Endokrinologie

Ambulanzzeit:
Di 11:00-16.00, Mi 8.00-13.00 nach tel. Voranmeldung
telefonische Terminvereinbarung:
zu den Ambulanzzeiten; Tel: 40 170-2033 (Fax: -7110)

Abklärung aller endokrinologischen Fragestellungen in Zusammenarbeit mit der allg. Ambulanz;
Langzeitbetreuung von PatientInnen mit
  • Hypothyreose,

  • Autoimmunthyreoditis

  • Hypophysärem Minderwuchs

  • Minderwuchs bei SGA Syndrom (Small for Gestational Age)

Die Betreuung der PatientInnen erfolgt in Kooperation mit der endokrinologischen Ambulanz der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde

Ambulanz für Gastroenterologie, Hepatologie und Ernährung

Ambulanzzeit:
Mo-Fr 8.30-12.30 nach tel. Voranmeldung
telefonische Terminvereinbarung:
zu den Ambulanzzeiten; Tel: 40 170-2075 (Fax: -7110)

Abklärung und Therapie von PatientInnen mit
  • rezidivierenden abdominellen Beschwerden

  • Gedeihstörungen mit Malabsorptionssyndrom

  • chron. Enteritiden

  • chron. Obstipation/Enkopresis

  • Hepatopathien

  • Ernährungsproblemen

Langzeitbetreuung von PatientInnen mit
  • Zöliakie

  • gastrooesophagealer Refluxkrankheit/-Refluxoesophagitis

  • Gastritis – Ulcusleiden

  • chron. entzündlichen Darmerkrankungen (M. Crohn, Colitis ulcerosa)

  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten

  • Hepatopathien (chron. Hepatitis, M. Wilson, Alpha 1Antitrypsinmangel u. a.)

  • familiärem Mittelmeerfieber

Durchführung von
  • ausführlicher Anamnese und klinischer Untersuchung

  • Labordiagnostik (Routine- und Spezialuntersuchungen)

  • 13 C Urea Atemtest

  • H 2 Atemtest (mit Laktose, Fruktose u. a.)

  • Gastroenterologische Endoskopien (in Narkose bzw. Sedierung)

  • Leberbiopsien

  • Röntgendiagnostik und Sonografie

  • Ernährungsberatung, Berechnung der Ernährungsprotokolle (DiätologIn, ÄrztIn)

  • Bioelektrischer Impedanzanalyse (BIA)

  • Enteraler Ernährungstherapie (PEG-Sonden, nasogastrale Sonden - DiätologIn, ÄrztIn)

  • Psychologischem Erstgespräch (Psychosoziales Team)

  • Kuhmilcheiweiß-Atopy-Patch-Test

Kooperation mit
  • AKH / Universitätskinderklinik, Ass.Prof. Dr. Wolf D. Huber

  • AKH / Universitätskinderklinik für Kinderchirurgie

  • AKH / Universitätsklinik für Innere Medizin III, Abteilung für Gastroenterologie

Ambulanz für Kardiologie

Ambulanzzeit:
Mo-Fr 8.30-12.30 nach tel. Voranmeldung
telefonische Terminvereinbarung:
Mo-Fr 8:00 bis 9:00 und 13:00 bis 15.30; Tel: 40 170-2034 (Fax: -7110)

Kardiologie:


  • Abklärung von Herzgeräuschen (Zuweisung von KinderfachärztIn, praktischer ÄrztIn oder SchulärztIn);

  • Betreuung von Kindern mit angeborenen Herzfehlern: Diagnostik und konservative Therapie;

  • Diagnostik und Therapie bei Kindern mit erworbenen entzündlichen Herzkrankheiten (rheumatische Karditis, Virus-Myokarditis);

  • Diagnostik und Therapie bei Kindern mit Kreislaufdysregulation, Hypertonie und Herzrhythmusstörungen;

  • Abklärung und Betreuung rheumatoider Arthritiden;

Durchführung von:
  • klinischen Untersuchungen;

  • EKG: Ableitung Standard- und Brustwandableitungen, langer Streifen, Belastungs-EKG bei spezieller Indikation;

  • Echocardiographie;

  • Schellong-Test;

  • Blutdruckmessung an allen vier Extremitäten.

Kooperation mit:
  • dem Kinderherzzentrum des AKH Wien

Ambulanz für Neuropädiatrie

Ambulanzzeit:
Mi, Do, Fr 8.30-12.30 nach tel. Voranmeldung
telefonische Terminvereinbarung und Befundauskunft:
Mi, Do, Fr 8.00-14.00; Tel.: 40 170-2071 (Fax: -7011)

  • Neuropädiatrische Diagnostik und Langzeitbetreuung von Kindern und Jugendlichen mit neurologischen Erkrankungen

  • Entwicklungsdiagnostik in Zusammenarbeit mit den hausinternen PhysiotherapeutInnen.

  • Begutachtung von Kindern mit psychosozialen Auffälligkeiten in Zusammenarbeit mit dem psychosozialen Team.

Spektrum der Erkrankungen, die abgeklärt werden können:
  • Entwicklungsverzögerungen – motorische (nur körperliche), psychomotorische (geistige und körperliche), psychosoziale (durch die Umgebung bedingte)

  • Neurodegenerative Erkrankungen (Abbauprozesse), neurometabolische Erkrankungen (Stoffwechselstörungen), angeborene Speicherkrankheiten (z.B. Mukopolysaccharidosen), Mitochondriopathien (gestörte Energiegewinnung).

  • Nachsorge und Kontrolle nach infektiösen Erkrankungen des Zentralnervensystems – wie Meningitis (Hirnhautentzündung), Enzephalitis (Hirnentzündung)

  • Neurologische Probleme im Zusammenhang mit sonstigen Erkrankungen z.B. Rheumatisches Fieber

  • Erkrankungen des peripheren Nervensystems und Muskelerkrankungen

  • Erkrankungen des Gefäßsystems im ZNS Bereich (Sturge Weber, Moya Moya Krh., Infarkte etc.)

Untersuchungstechniken:
  • EEG (Hirnstromableitung) und
    Langzeit EEG: Leistungsstelle EEG

  • Neurologische Untersuchung

  • Psychologische Testverfahren (z. B. für „Intelligenz“, Teilleistungsstörungen, Aufmerksamkeitsdefizit, Hyperaktivität, außerdem Verhaltensbeobachtung): psychosoziales Team

  • Entwicklungsdiagnostik in Zusammenarbeit mit dem hauseigenen physiotherapeutischen Team

  • Neuroorthopädische Begutachtung und Behelfsversorgung – alle 3 Monate durch Konsiliarfacharzt

  • Zusammenarbeit mit der Leistungsstelle Logopädie/Audiometrie

  • Röntgen und Ultraschalluntersuchungen werden im Haus durchgeführt

  • Zahnärztliche Behandlung durch Konsiliarfacharzt

Kooperation:
  • Stoffwechselambulanz der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde

  • Neuropathologie – Anatom. Institut der Univ. Wien – Univ. Prof. Dr. R. Bittner

  • Psychosoziale und neuropsychologische Betreuung für die Neurologische Ambulanz des St. Anna Kinderspitals:

  • Psychosoziale Beratung und Betreuung chronisch kranker und/oder behinderter Kinder und deren Familien

  • Neuro-/Psychologische Diagnostik: Leistungsdiagnostik, Entwicklungsdiagnostik, qualitative Teilleistungsdiagnostik, Abklärung der Persönlichkeit

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Ärzteteam, Physiotherapie, Logopädie und Psychologie


Ambulanz für Pulmologie

Ambulanzzeit:
Mo, Di 8.30-12.30 nach tel. Voranmeldung
telefonische Terminvereinbarung:
Mo, Di 8.30-12.00 und 13.00-14.30; Tel: 40 170-2030 (Fax: -7110)

  • Abklärung von chronischem Husten oder rezidivierenden obstruktiven Episoden (Zuweisung von KinderfachärztIn, praktischer ÄrztIn oder SchulärztIn);
  • Betreuung von Kindern mit Asthma Bronchiale: Diagnostik und Therapie;

  • Diagnostik und Therapie bei Kindern mit Allergien oder atopischer Dermatitis;

  • Diagnostik und Therapie bei Kindern mit belastungsabhängigen Atembeschwerden;

  • Abklärung und Betreuung von therapieresistenten pulmonalen Beschwerden, rezidivierenden schweren pulmonalen Infekten und angeborenen oder erworbenen Lungenerkrankungen;
  • Abklärung und Betreuung von pulmonalen Komplikationen unter Immunsuppression oder nach hämatopoietischer Stammzelltransplantation;

Durchführung von:
  • ausführlicher Anamnese und klinischer Untersuchung

  • Labordiagnostik (Routine- und Spezialuntersuchungen)

  • Spirometrie, Impulsoszillometrie, Bodyplethysmographie, FeNO-Messung;

  • bronchialen Provokationstests;

  • flexibler Bronchoskopie, bronchoalveoläre Lavage, transbronchialer Biopsie;

Kooperation mit:
  • Physiotherapie (Atemtherapie)

  • Intensivstation (Noninvasive Beatmung)

  • Diätologie (Allergien)
  • Team der Klinischen Abteilung für Pädiatrische Pulmologie, Allergologie und Endokrinologie, Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde Wien

Ambulanz für Urologie und Nephrologie

Ambulanzzeit:
Mo, Di, Mi, Fr 8.30-12.30 nach tel. Voranmeldung
telefonische Terminvereinbarung:
Mo, Di, Mi, Fr 8.30-13.30; Tel: 40 170-2037 (Fax: -7110)

Durchuntersuchung bei nephrologischen und urologischen Erkrankungen; die Therapien erfolgen in Kooperation mit den zuweisenden und die Kinder betreuenden ÄrztInnen.

Spektrum der häufigsten zugewiesenen Erkrankungen:
  • Durchuntersuchung bei Harnwegsinfekten

  • vesikoureteraler Reflux

  • Ureterabgangs- und Mündungsstenosen

  • Blasenentleerungsstörungen

  • Konkremente

  • Hämaturieabklärung

  • Proteinurie

  • Idiopath. nephrot. Syndrom

  • Glomerulopathien

  • Tubulopathien

  • Enuresis

  • Pathologie des äußeren Genitales

  • Langzeitbetreuung chronisch kranker Kinder (Nephrot. Syndrom)

Kooperationen:
  • Ultraschall- und Röntgenuntersuchungen werden im Haus vom in urologischen Fragestellungen sehr versierten Team durchgeführt.

  • Regelmäßige interdisziplinäre Besprechungen mit Herrn Prof. Marberger (Urologische Universitätsklinik).

  • Operative Eingriffe werden vom kinderurologischen Team der Urologischen Universitätsklinik durchgeführt.

  • Nuklearmedizinische Untersuchungen: Abteilung für Nuklearmedizin der Universitätsklinik und Isotopix.

  • Enge Kooperation mit dem nephrologischen Team der Universitäts-Kinderklinik.

Untersuchungsabläufe und Therapien erfolgen in Übereinstimmung mit den Empfehlungen von internationalen Arbeitsgruppen, besonders auch der APN (Arbeitsgemeinschaft für pädiatrische Nephrologie).

Ambulanz für Rheumatologie

Ambulanzzeit:
Mo-Fr 8.30-12.30 nach tel. Voranmeldung
telefonische Terminvereinbarung:
Mo-Fr 8:00 bis 9:00 und 13:00 bis 15.30; Tel: 40 170-2034 (Fax: -7110)

Rheumatologie:


Durchführung von Diagnostik Therapie und Langzeitbetreuung von PatientInnen mit akuter und chronischer Arthritis, Abklärung von Schmerzzuständen im Bereich des Bewegungsapparates

Spektrum der häufigsten Diagnosen:
  • Postinfektiöse reaktive Arthritis

  • Juvenile idiopathische Arthritis

  • Arthritis bei anderen Autoimmunkrankheiten

  • Kindliche Vaskulitis (Kawasaki-Syndrom)

  • Rheumatisches Fieber

Diagnostische Möglichkeiten:
  • Ausführliche Anamnese

  • Klinische Untersuchung

  • kompletter Gelenkstatus

  • Ultraschall, Röntgen

  • Herzecho, EKG

  • Labor

  • Gelenkspunktionen

Kooperation intern mit:
  • Pysiotherapie, Ergotherapie, Röntgen, Ultraschall, psychosoziales Team

Kooperation extern mit:
  • der Orthopädischen Univ. Klinik (Kinderteam)

  • der Rheumaambulanz der Univ. Kinderklinik

  • der Uveitisambulanz der Univ. Augenklinik

  • der österreichischen Arbeitsgruppe für pädiatrische Rheumatologie

Untersuchungsabläufe und Therapien erfolgen in Übereinstimmung mit den Empfehlungen von internationalen Arbeitsgruppen, besonders der Arbeitsgemeinschaft für pädiatrische Rheumatologie.
ZENTRUM FÜR KINDER UND -JUGENDHEILKUNDE | Kinderspitalg. 6 A- 1090 Wien | Telefon: 01/40170 | e-Mail: [email protected]
Letzte Änderung: June 22, 2017, 12:01 pm