StartseiteLageplanKontakteSitemapLinks & Downloads
SUCHE: Telefonnummer: 01/40170
Sie befinden sich hier: Ambulanzen
Ambulanzen

Interne Ambulanz

Ärztliche Leitung:
  • Allgemeine und Notfallambulanz: OA Dr. Gernot Engstler

  • Spezialambulanzen: OÄ Dr. Eva Perneczky
pflegerische Leitung: DKKS Margareta Hrbek

Notfall-Ambulanz

OA Dr. Gernot Engstler

0:00 - 24:00 Uhr

In der Notfallambulanz versorgen wir Notfälle und kümmern uns um akut erkrankte Kinder.

Nach einem international standardisierten Ersteinschätzungssystem wird unmittelbar nach dem Eintreffen jeder PatientIn ihr Gesundheitszustand erhoben und eine dementsprechende Reihung der PatientInnen nach Dringlichkeit vorgenommen. Damit wird sichergestellt, dass kritisch kranken Kindern schnellstmöglich geholfen werden kann.

Durch die hohe Zahl der PatientInnen kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Bitte bringen Sie daher Spielzeug oder Bücher zum Zeitvertreib mit.

Unfälle werden an die Universitätsklinik für Unfallchirurgie im AKH, Chirurgische PatientInnen an die Univ. Klinik für Kinderchirurgie im AKH weitergeleitet.

Hat Ihr Kind einen Ausschlag? Es besteht Ansteckungsgefahr!


Bitte gehen Sie in diesem Fall in die Isolierbox (der Zugang befindet sich vor dem Haupteingang) und verständigen von dort über die Gegensprechanlage die Pflegeperson.


Allgemeine Ambulanz für Säuglinge, Kinder und Jugendliche

OA Dr. Gernot Engstler

Ambulanzzeit:
Mo-Fr 8.30-12.00 Uhr
telefonische Terminvereinbarung für Durchuntersuchungen:
Mo-Fr 8.30-12.00 Uhr; Tel.: 40 170-2100 (Fax: -7100)
(Zuweisung durch eine niedergelassene Kinder- und JugendfachärztIn oder praktische ÄrztIn erforderlich)


Die Allgemeine Ambulanz versorgt akut erkrankte Kinder, wenn die behandelnde (Haus-) ÄrztIn nicht erreichbar ist.

Bei chronisch erkrankten Kindern führen wir Kontrolluntersuchungen nach stationären Aufenthalten durch und übernehmen bei Bedarf auch Langzeitbetreuung.

Abklärungen:

In der Allgemeinen Ambulanz werden Abklärungen durchgeführt, wenn Kinder von der ÄrztIn für Allgemeinmedizin oder der Kinder- und JugendfachärztIn zugewiesen werden. Bitte vereinbaren Sie dafür einen Termin unter Tel. 01/ 40170-2100.

Bedenken Sie jedoch bitte:

In den Weihnachts-, Oster- und Semesterferien sowie an schulfreien Tagen (Fenstertagen) schließen viele ÄrztInnen ihre Praxis und akut erkrankte Kinder kommen verstärkt zur Behandlung ins St. Anna Kinderspital. An diesen Tagen können wir daher nur Notfallsversorgung bieten, aber keine Abklärungen durchführen!

Interne Spezial-Ambulanzen


Für die Behandlung in unseren Spezialambulanzen ist die Zuweisung durch eine niedergelassene Kinder- und JugendfachärztIn oder jeweilige SpezialistIn erforderlich. Kinder mit folgenden Krankheitsbildern werden in einer engen Kooperation mit der Universitätskinderklinik im AKH Wien betreut:

Ambulanz für Anfallskrankheiten

Dr. Cornelia Schmickl

Ambulanzzeit:
Mi, Do, Fr 8.30-12.30 nach tel. Voranmeldung
telefonische Terminvereinbarung und Befundauskunft:
Mi, Do, Fr 8.00-14.00; Tel.: 40 170-2071 (Fax: -7011)

In dieser Ambulanz behandeln wir Kinder mit Anfallskrankheiten (Epilepsie). Gegebenenfalls untersuchen wir, ob ein Anfallsleiden vorliegt.
Die Ambulanz wurde gemäß den Richtlinien der Österreichischen Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie zertifiziert.

Ambulanz für Endokrinologie

OA Dr. Stefan Riedl

Ambulanzzeit:
Di 11:00-16.00, Mi 8.00-13.00 nach tel. Voranmeldung
telefonische Terminvereinbarung:
zu den Ambulanzzeiten; Tel: 40 170-2033 (Fax: -7110)

In der Ambulanz für Endokrinologische Störungen behandeln wir Kinder mit folgenden Problemen: Störungen des Wachstums (zu klein, zu groß), erhöhtem oder erniedrigtem Blutzucker, vorzeitigem oder verspätetem Pubertätseintritt, Schilddrüsenüber- oder -unterfunktion und anderen seltenen hormonellen Erkrankungen. Als Untersuchungsmethoden in diesem Bereich setzen wir Längen- und Gewichtsmessungen, Röntgen, Ultraschall, Basisblutabnahmen und Hormonbelastungstests ein.

Ambulanz für Gastroenterologie, Hepatologie und Ernährung

OÄ Dr. Albina Innerhofer

Ambulanzzeit:
Mo-Fr 8.30-12.30 nach tel. Voranmeldung
telefonische Terminvereinbarung:
zu den Ambulanzzeiten; Tel: 40 170-2075 (Fax: -7110)

In der Ambulanz für Gastroenterologie, Hepatologie und Ernährung nehmen wir Durchuntersuchungen an Kindern und Jugendlichen mit Bauchschmerzen vor. Ebenso behandeln wir chronischen Durchfall oder Verstopfung. Wir behandeln schwerpunktmäßig PatientInnen mit Zöliakie, Helicobacter pylori Infektionen, familiärem Mittelmeerfieber und chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, weiters PatientInnen mit Lebererkrankungen (Gelbsucht etc.), Bauchspeicheldrüsenentzündung, Mangelerkrankungen durch Fehlfunktion des Darms (Malabsorption), Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür und bei Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten. Hier werden Ultraschall und Röntgen sowie gastroenterologische Endoskopie eingesetzt.

Ambulanz für Hals-Nasen-Ohrenerkrankungen

Prim. Dr. Susanne Peter

Ambulanzzeit:
Mo-Fr 10.00-11.00
Zur Vereinbarung eines OP-Termins kommen Sie bitte mit Ihrem Kind und einer fachärztlichen Zuweisung zur oben angegebenen Zeit in unsere Ambulanz.
bei Fragen telefonisch erreichbar:
Mo-Fr 11.00-12.00; Tel: 40 170-2026 (Fax: -7100)

An unsere HNO-Ambulanz wenden Sie sich mit Ihrem Kind bei Erkrankungen im Hals-Nasen-Ohrenbereich. Das sind zum Beispiel Entzündungen von Mandeln (Angina), Entzündungen im Bereich der Nase (Schnupfen, Nasennebenhöhlenentzündungen) und Erkrankungen im Bereich der Ohren (Mittelohrentzündung, Hörstörungen). Ihr Kind wird von der Hals-Nasen-Ohren-FachärztIn untersucht und weitere Befunde (Hörtests, Ultraschall und Röntgenuntersuchung, Labor) werden nötigenfalls sofort veranlasst.

In der Logopädischen Ambulanz und Audiometrie, welche der Hals-Nasen-Ohren-Ambulanz angeschlossen ist, führen wir Höruntersuchungen für jede kindliche Altersgruppe durch und können auch entsprechende Rehabilitationsmaßnahmen (Hörgeräteversorgung, operative Eingriffe) veranlassen. Die Sprachtherapie umfasst Diagnostik und Therapie bei Kindern mit folgenden Störungsbildern: Sprachauffälligkeit bei Mehrfachbehinderung, Sprachentwicklungsverzögerung (SEV), Schluckstörungen, Artikulationsstörungen, Näseln. (Verena Ulm-Ranftl, BSc und Christiane Witz, Diplomlogopädinnen)

Bei der Vereinbarung eines OP-Termins:

Um Ihr Kind auf eine Operation vorzubereiten, bekommen Sie dann das Bilderbuch "Hase Moritz - die Polypen- und Mandeloperation" in den Sprachen Deutsch, Serbokroatisch oder Türkisch. Sie können das Buch auch über den Presseinformationsdienst der Stadt Wien unter Tel.Nr. (01) 4000 80 80 bestellen.

Ambulanz für Kardiologie / Rheumatologie

OÄ Dr. Eva Perneczky

Ambulanzzeit:
Mo-Fr 8.30-12.30 nach tel. Voranmeldung
telefonische Terminvereinbarung:
Mo-Fr 8:00 bis 9:00 und 13:00 bis 15.30; Tel: 40 170-2034 (Fax: -7110)

In der Kardiologischen Ambulanz klären wir Herzgeräusche ab, führen Verlaufskontrollen bei Kindern mit angeborenen Herzfehlern und bei Herzbeteiligung von rheumatischen Erkrankungen durch. Hier erteilen wir Freigaben bei sportärztlichen Untersuchungen und nehmen Kontrolluntersuchungen bei chronisch erkrankten Kindern mit Herzerkrankungen vor. EKG, Herzultraschall und Kreislauftests ziehen wir als Untersuchungsmethoden heran.
In der Rheumaambulanz werden Kinder mit entzündlichen Gelenkserkrankungen abgeklärt und behandelt.

Ambulanz für Neuropädiatrie

Dr. Cornelia Schmickl

Ambulanzzeit:
Mi, Do, Fr 8.30-12.30 nach tel. Voranmeldung
telefonische Terminvereinbarung und Befundauskunft:
Mi, Do, Fr 8.00-14.00; Tel.: 40 170-2071 (Fax: -7011)

In der Ambulanz für Neuropädiatrie behandeln wir Kinder bei Verdacht auf Störung oder Verzögerung der natürlichen körperlichen oder geistigen Entwicklung, bei Teilleistungsstörungen, Konzentrationsstörungen, schulischem Leistungsabfall und Verhaltensauffälligkeiten. Die Behandlung des Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndroms (ADHS) und Durchuntersuchung bei unklarer Behinderung zählen zum Aufgabengebiet der Neurologischen Ambulanz. Wir bedienen uns hierbei des Elektroencephalogramms (EEG) sowie psychologischer Testmethoden.

Ambulanz für Pulmologie

Dr. Veronika Kirchlechner

Ambulanzzeit:
Mo, Di 8.30-12.30 nach tel. Voranmeldung
telefonische Terminvereinbarung:
Mo, Di 8.30-12.00 und 13.00-14.30; Tel: 40 170-2030 (Fax: -7110)

In der Pulmologischen Ambulanz klären wir chronischen Husten ab und führen Verlaufskontrollen bei Kindern mit Asthma Bronchiale, Bronchitis und belastungsabhängigen Atembeschwerden durch. Zusätzlich klären wir Allergien ab und führen Verlaufskontrollen bei Kindern mit Atopischer Dermatitis durch. Wir führen Lungenfunktionstests durch.

Aktiv- und Passivrauchen im Kindes- und Jugendalter


Zur Broschüre in deutscher, englischer, kroatischer, serbischer und türkischer Sprache.

Ambulanz für Urologie und Nephrologie

OÄ Dr. Ursula Wenninger

Ambulanzzeit:
Mo, Di, Mi, Fr 8.30-12.30 nach tel. Voranmeldung
telefonische Terminvereinbarung:
Mo, Di, Mi, Fr 8.30-13.30; Tel: 40 170-2037 (Fax: -7110)

In der Urologischen Ambulanz behandeln wir Kinder bei schweren oder wiederholt auftretenden Harnwegsinfektionen sowie bei abnormalen Harnbefunden (Blut oder Eiweiß im Harn). Sollte Ihr Kind Bett nässen oder an Nierenschmerzen bzw. Nierenkoliken leiden, so sind Sie in der Urologischen Ambulanz gut aufgehoben. Hier zählen Röntgen und Ultraschall zu den bewährten Untersuchungsmethoden.

Hämatologische und Onkologische Ambulanz

Ärztliche Leitung: OA Univ.Doz. Dr. Leo Kager
Pflegerische Leitung: DKKS Doris Rauchenwald

täglich 8.30-11.30; Mo, Di,
Mi, Fr 13.00 - 14.30
nach tel. Voranmeldung,
Tel: 40 170-2800,
Fax: 40 170-7280

Onkologische Ambulanz


In dieser Ambulanz (für krebskranke Kinder) klären wir bösartige Erkrankungen des Blutes und Knochenmarks und unklare andere Tumorerkrankungen ab.
Nach Abschluss der Therapie werden die PatientInnen in einer entsprechenden Nachsorgesprechstunde hier versorgt. Die eventuell auftretenden Spätfolgen werden diagnostiziert und behandelt.

Hämatologische Ambulanz


In dieser Ambulanz werden sämtliche Erkrankungen der zellulären Bestandteile des Blutes (Erythrozyten, Leukozyten, Thrombozyten) abgeklärt. PatientInnen mit diesen Erkrankungen werden langzeit-betreut.

Pädiatrische Immunologie

Ärztliche Leitung: OA Assoc.Prof. Dr. Kaan Boztug
Stv.: Prof. Dr. Elisabeth Förster-Waldl
Pflegerische Leitung: DKKS Doris Rauchenwald
Di 10.00-12.00; Do 8.30-12.00; nach tel. Voranmeldung,
Tel: 40 170-2800 Fax: 40 170-7280

In der Immunologischen Ambulanz werden vor allem PatientInnen mit dem Verdacht auf eine angeborene Abwehrschwäche einer Diagnostik zugeführt und einer entsprechenden Behandlung unterzogen. Darüber hinaus werden auch PatientInnen mit einer erworbenen Immunschwäche in dieser Ambulanz betreut.

Ambulanz für Stammzell- Transplantation

Bereichsleitung: OÄ Univ.Doz. Dr. Susanne Matthes
Ärztliche Ambulanzleitung: OÄ Dr. Anita Lawitschka

täglich 8.30-11.30;
Mo, Di, Mi, Fr 13.00 - 14.30
nach tel. Voranmeldung,
Tel: 40 170-2900,
Fax: 40 170-7290


In dieser Ambulanz werden PatientInnen nach einer Stammzelltransplantation nach der Entlassung von der Isolierstation betreut. Wegen der noch immer bestehenden Abwehrschwäche erfolgt die Behandlung und Betreuung in eigenen Warte- und Behandlungsräumen. Darüber hinaus werden Spätfolgen nach Stammzell-Transplantationen erfasst und behandelt.

Externer Onkologischer Pflegedienst (EOP)

Dienstführende Pflegeperson: DKKS Heike Schabauer
Eine ganz besondere Form des ambulanten Angebotes für krebskranke Kinder liegt außerhalb des St. Anna Kinderspitals und wird von der Kinder-Krebs-Hilfe-Elterninitiative finanziert: Der Externe Onkologische Pflegedienst ist ein Team von Pflegepersonen, das sich in besonderer Weise um die Betreuung krebskranker Kinder zuhause - in deren gewohnter Umgebung - annimmt. Die externen Pflegepersonen machen vor allem Blutabnahmen, Verbandswechsel, Katheterpflege, Injektionen, Kurzinfusionen, psychosoziale Begleitung und Schmerztherapie bei Kindern.

Der externe Pflegedienst unterstützt die Familien. Weniger ambulante Fahrten ins Spital sind erforderlich, ebenso fallen mögliche Wartezeiten weg. Kinder können in ihrem gewohnten Rhythmus leben. Sie trinken und essen daher mehr und erholen sich schneller. Geschwister des erkrankten Kindes müsen Eltern (sowie Bruder oder Schwester) aufgrund der reduzierten Spitalsaufenthalte nicht so oft entbehren. Die Organisation des Alltags ist fü die Familie leichter.

Täglich nehmen die externen Pflegepersonen mit dem Stationsteam des St. Anna Kinderspitals Kontakt auf, um gemeinsam einerseits Über das Befinden des betreuten Kindes zu berichten und anderseits um die erforderlichen durchzuführenden pflegerischen Tätigkeiten bei den PatientInnen zuhause festzulegen.

Eine wichtige und wertvolle Aufgabe übernimmt das externe Pflegeteam in der Begleitung sterbender Kinder, wenn diese zuhause, umsorgt von ihrer Familie in der gewohnten Umgebung, sterben wollen.


Psychologische Beratung, Röntgen, Ultraschall und Labordiagnostik


Nach hausinterner ärztlicher Zuweisung stehen für die Kinder eine Röntgenabteilung und ein Labor, die mit modernsten Geräten ausgestattet sind, zur Verfügung.

Darüber hinaus gibt es ein eigenes psychosoziales Team unter der Leitung von Herr Dr. Reinhard Topf.
Nach Zuweisung von den ÄrztInnen der allgemeinen Ambulanz und der Spezialambulanzen des St. Anna Kinderspitals werden Kinder psychologisch begutachtet, um zur genauen Diagnosestellung zu kommen. Sollte sich eine psychosomatische Krankheit ergeben, wird den Eltern anschließend eine Empfehlung zwecks weiterer Hilfestellungen für das Kind geboten. Psychotherapeutische Behandlungen können im Rahmen dieser Ambulanz nicht durchgeführt werden, sondern es wird - wenn notwendig - an entsprechende externe Stellen verwiesen. (Ansprechpartnerin: Dr. Renate Höfinger)
ZENTRUM FÜR KINDER UND -JUGENDHEILKUNDE | Kinderspitalg. 6 A- 1090 Wien | Telefon: 01/40170 | e-Mail: [email protected]
Letzte Änderung: March 3, 2017, 10:42 am