Servicebereiche
Abteilungshilfen und Reinigung
Leitung: Dieter Friedberg
 
EDV
Leitung: DI Lukas Schneider
Stellvertreterin: Mag. Irmgard Menz
 
Die EDV/IT stellt ihre EDV-Dienstleistungen allen anderen Abteilungen des KH zur Verfügung. Wichtig ist uns neben der Aufrechterhaltung des Gesamtbetriebs auch die schnelle Abhilfe bei BenutzerInnen-Problemen. Weiters sind wir verantwortlich für die Anpassung der Hardware an neue Technologien und auch für die aktive Unterstützung bei neuen Nutzer-Anforderungen bzw. Entwicklungen im Bereich der Software-Anwendungen. Während der Kernbetrieb der EDV (Netzwerk, Server, KIS) ständig überwacht wird, steht die BenutzerInnenbetreuung nur während der Normalarbeitszeit zur Verfügung.
 
Folgend Aufgaben werden von der EDV/IT Abteilung wahrgenommen:
  • Netzwerk- und Serverbetrieb
  • Service & Support
  • Entwicklung von IT Projekten
  • Datensicherheit & Datenschutz
  • Beschaffung im EDV Bereich
 
Küche
  Leitung: Robert Huemer
 
Die Hauptaufgabe der Küche liegt in der Zubereitung von Speisen für PatientInnen und Begleitpersonen, sowie von Mittagessen für das Personal des St. Anna Kinderspitals und der St. Anna Kinderkrebsforschung.
Unter Beachtung der von der Materialverwaltung kontrollierten Preise werden von der Küchenleitung alle Frisch- und Trockenwaren (Lebensmittel) bestellt, kontrolliert und dokumentiert. Sämtliche Abläufe unterliegen einer strengen hygienischen Kontrolle, wofür auch ein HACCP-System installiert ist.
 
Materialverwaltung (inkl. Nähstube und Wäschelager)
Leitung: Wolfgang Friedl
Stellvertreter: Gerhard Stach
 
Die Hauptaufgaben der Materialverwaltung liegen in der zeitgerechten, Kosten bewussten und qualitativ richtigen Beschaffung von Materialien (Ge- und Verbrauchsgütern), Geräten, Einrichtungen und bestimmten Dienstleistungen (z. B. Reinigung).
 
Die Materialverwaltung stellt das Bindeglied zwischen den Lieferanten und dem St. Anna Kinderspital dar und zeichnet verantwortlich für
  • Bedarfsermittlung
  • Marktforschung, Testen neuer Produkte im Einvernehmen mit den NutzerInnen
  • Einkauf (Anbotseinholung- und prüfung, Preisverhandlungen)
  • Eingangs- und Rechnungskontrolle
  • Lagerbewirtschaftung
  • Inventur
  • Inventarverwaltung
  • Miet- und Wartungsverträge
  • Projektkontrolle bei Investitionen
  • Erfüllung von Qualitätskriterien, Lieferantenbewertung, Bearbeitung von Reklamationen
  • Einhaltung von Gesetzen, Verordnungen und Bestimmungen
  • Auch für Labor, Küche und Wäschelager werden die Preise und Rechnungen kontrolliert.

Reinigung
 
Die MitarbeiterInnen der vom St. Anna Kinderspital beauftragten Reinigungsfirma sorgen für die Sauberkeit im Haus. Dies wird durch eine tägliche Reinigung – in manchen Bereichen auch 2 x pro Tag – sowie einem genauen Reinigungsplan gewährleistet.
Außerdem wird zweimal jährlich eine Grundreinigung des gesamten Hauses durchgeführt.
Durch Reinigungskontrollen in Zusammenarbeit mit der Krankenhaushygiene werden die Reinigungsleistung und deren Qualität laufend verbessert. Anfallende Mängel und Beschwerden werden in Kooperation mit der Objektleitung der Fremdreinigungsfirma bearbeitet.
 
Wäschelager
 
Die Hauptaufgabe dieses Bereiches ist die Übernahme und Kontrolle der gereinigten PatientInnen- und Personalwäsche und die Verteilung auf die jeweiligen Bereiche. Einmal jährlich wird eine Inventur durchgeführt, der Schwund ermittelt und der Bedarf von neu- bzw. nachzubestellender Wäscheartikeln ermittelt.
 
Medikamentendepot
verantwortlich: Renate Dörner
 
Das Medikamentendepot wird von der Apotheke des AKH beliefert und beraten. Es versorgt alle ambulanten und stationären Bereiche mit Verbandmaterialen und Arzneimitteln aus der hauseigenen von der Arzneimittelkommission freigegebenen Medikamentenliste. Aufgabe des Medikamentendepots ist außerdem, bestimmte Präparate dieser Liste (und auch andere Medikamente) nur gemäß einer intern geregelten Freigabe zur Verfügung zu stellen.
 
PatientInnenadministration
Leitung: Susanna Bauer
 
Ziel ist eine umfassende und professionelle Kommunikation mit PatientInnen, Eltern und Begleitpersonen im Rahmen der ambulanten bzw. stationären Aufnahme sowie die Bereitstellung von zuverlässigen Daten.
 
Hauptaufgaben sind
  • Administration von Aufnahmen, Verlegungen und Entlassungen (PatientInnen und Begleitpersonen):
  • Datenerfassung, Bettenvergabe, Inkasso von Verpflegungskosten, Administration von Sonderklasse-Aufenthalten, …
  • Zutrittskontrollsystem
  • Einholung chefärztlicher Bewilligungen
  • Erfassung der Diagnose-Codes und Pflegekategorisierungen
  • Verbuchung und Verrechnung erbrachter Leistungen
  • Ambulante Quartalsabrechnung
 
Weitere Aufgaben sind:
  • Rechnungsprüfung externer Befunde
  • Controlling von Daten und Abrechnung für das LKF-System
  • Bearbeitung und Archivierung von Krankengeschichten
  • Erledigung der ein- und ausgehenden Post
  • Schlüsselverwaltung
  • Parkplatzverwaltung
  • Erledigung der administrativen Aufgaben im Fall des Todes einer PatientIn
 
Personalbüro
Leitung: Melitta Mick
 
Die Hauptaufgaben des Personalbüros liegen in der zeitgerechten Abrechnung der Gehälter und Löhne, sowie der außerbetrieblichen Abrechnung und Kommunikation mit Krankenkassen, Finanzamt, Ärztekammer, Betriebsrat und Stadtgemeinde Wien.
Als Servicestelle für alle Bereiche ist das Personalbüro auch die Anlaufstelle in Personalangelegenheiten.
 
Die Tätigkeiten des Personalbüros sind dementsprechend:
  • Vordienstzeitenberechnung und Einstufung der DienstnehmerInnen
  • Berücksichtigung von Bienniensprünge und a.o. Vorrückungen
  • Durchführung von Kostenstellenänderung und damit verbundenen Zulagenänderungen
  • Erfassung aller zu verrechnenden Leistungen (Überstunden, Nachtdienste, Sonn- und Feiertagsdienste...)
  • Urlaubsverwaltung, Krankenstandsverwaltung
  • Kontrolle der monatlichen Auszahlungen
  • Ausstellung von Lohnbestätigungen für Banken, Ämter und Behörden
  • Beratung der MitarbeiterInnen bei arbeitsrechtlichen Fragestellungen
  • Einhaltung und Umsetzung von Gesetzen, Verordnungen und Bestimmungen
  • terminisierte Auswertungen für Buchhaltung u. Kostenrechnung, sowie diverse weitere Auswertungen
  • Verwaltung der Spindkästen für Personalgarderoben 
 
Rechnungswesen (Buchhaltung, Kostenrechnung)
Leitung: Mag. Julia Seidl
 
Die Ziele des betrieblichen Rechnungswesens liegen darin, Finanz- und Leistungsströme sowie den Bestand von Wirtschaftsgütern wertmäßig in Geldeinheiten zu erfassen, zu lenken und zu dokumentieren, um die Grundlage für eine monetäre Unternehmensführung bzw. -steuerung zu gewährleisten.
 
Buchhaltung
Monika Kern, Sabine Krouza
 
Die Aufgabe der Buchhaltung im St. Anna Kinderspital besteht im Erfassen und Buchen von Ausgangs- und Eingangsrechnungen, der Kontierung und Buchung von Bank- und Kassabelegen sowie von Lohnverrechnungsbelegen, Sonderklasse-Abrechnungen und diversen Belegen. Jährlich wird eine Kontrolle vom Wirtschaftsprüfer durchgeführt, wobei sämtliche Unterlagen überprüft werden und ein entsprechender Bericht über den Jahresabschluss von diesem verfasst wird. Die Monatsbilanzen stellen der Kostenrechnung und Leistungsstatistik die Basis für Hochrechnungen und Budgeterstellung dar und sind ein wichtiges Instrument der Unternehmenssteuerung.
 
Kostenrechnung – Leistungsrechnung – Statistik
Dieter Riepl
 
Die Funktion dieses Arbeitsbereiches besteht einerseits in der Erfüllung von gesetzlichen Anforderungen, andererseits in der Erstellung von betriebswirtschaftlichen Informationen, welche wiederum als Grundlage für Unternehmensentscheidungen herangezogen werden. Neben der Jahresvollkostenrechnung wird eine periodische Primärkostenrechnung pro Quartal erstellt. Diese wird durch die Zusammenführung von diversen Leistungsdaten ergänzt, woraus dann Kennzahlen ermittelt werden. Die detaillierte Abweichungsanalyse von so genannten IST-Daten im Bezug zu vergangenen bzw. künftigen (geplanten) Daten ist ein wesentlicher Bestandteil der Aufgaben dieses Bereiches, die in Besprechungen mit den Kostenverantwortlichen gipfeln. Trendanalysen, Graphiken und diverse Statistiken vervollständigen schließlich die Palette des innerbetrieblichen Informationswesens.
 
Technischer Dienst
Leitung: Ing. Harald Winter
Stellvertreter: Alfred Denk
 
Unser Ziel ist die optimale Planung und Abwicklung des administrativen sowie operativen technischen Bereiches für die Instandhaltung und Instandsetzung der Haustechnik, Medizintechnik, des Gebäudes und dessen Einrichtung sowie der Hausbetreuung.
 
Haustechnik –Medizintechnik – Gebäudetechnik:
  • Auftragsannahme, -kontrolle, -planung; Terminabwicklung und Betreuung der Durchführung
  • Behebung von Mängeln und Bearbeitung von Wünschen/Verbesserungen
  • Koordination der Ressourcen
  • Kooperation mit Hygiene, Arbeitssicherheit und Materialwirtschaft
  • Messmittelverwaltung
  • Vertrags- und Rechnungskontrolle
  • Dokumentation der Anlagen und Geräte
  • Baudokumentation und Planarchivverwaltung
 
Hausbetreuung:
  • Arbeitskoordination und Personaleinteilung: Portiere / Fahrdienst / Krankentransporte / Stadtgeher / Ver- und Entsorgungsdienste